Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://doi.org/10.20384/zop-71
Titel: 
James Joyce in Zürich - Ulysses, das Kaufleuten und ein Gerichtsfall
Autor_innen: 
Weitere Beteiligte: 
Senn, Fritz
Dokumententyp: 
Erscheinungsdatum: 
7-Jul-2019
Lizenz: 
Beschreibung: 
Gesprächspartner: Fritz Senn, Leiter der Zurich James Joyce Foundation. Musik: Blue Dot Sessions, vom Album Architect.
Zusammenfassung: 
James Joyce - seinen Namen kennen die meisten, aber seine Bücher haben nur wenige gelesen. Modernist erster Stunde hat Joyce Ulysses, ein monumentales Werk, am Anfang des 20. Jahrhunderts herausgebracht. Mit seiner schwierigen Sprache und seinen expliziten Schilderungen des menschlichen Körpers und seiner Prozesse sorgte es für einen Skandal und wurde im englischsprachigen Raum sogar verboten. Was viele nicht wissen: ein Teil von Ulysses entstand, als Joyce während des ersten Weltkriegs in Zürich lebte. In dieser Episode erzählt der 91-jährige Fritz Senn, Leiter der Zurich James Joyce Foundation, von Joyces Werdegang und seinem Leben in Zürich, und wie er selbst dazu kam, einen grossen Teil seines Lebens dem Studium der Bücher des irischen Schriftstellers zu widmen.
DDC: 
820 Englische, altenglische Literatur
940 Geschichte Europas
GND Schlagworte: 
Zürich
Joyce, James
Zürcher James-Joyce-Stiftung
Thema: 
Serie/Report Nr.: 
Turicana
Weitere Versionen: 
Katalog-Link: 
Enthalten in den Sammlungen:Podcasts

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrösseFormat 
turicana-s1e7-james-joyce-in-zurich-ulysses-das-kaufleuten-und-ein-gerichtsfall.mp346.57 MBUnknownDownload
Zur Langanzeige


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.